Archiv der Kategorie: Interessenvertretung

Seminar “Erste Hilfe für die Seele”: Ein erfolgreiches Pilotprojekt mit strada OÖ

Wir freuen uns, über den erfolgreichen Abschluss des Seminars “Erste Hilfe für die Seele” für Interessenvertreter*innen der pro mente OÖ berichten zu können. Dieses Seminar, das erstmalig ausschließlich mit Menschen durchgeführt wurde, die selbst von psychischen Problemen betroffen sind, war als Pilotprojekt geplant und konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Im Seminar „Erste Hilfe für die Seele“ werden Grundwissen zu psychischen Erkrankungen vermittelt sowie konkrete Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Problemen und Krisen erlernt und geübt. Die Teilnehmer*innen erhalten Basiswissen zu psychischer Gesundheit und Krankheit, lernen Erste Hilfe für psychische Gesundheit in 5 Schritten kennen und beschäftigen sich mit den häufigsten bzw. schwerwiegendsten psychischen Erkrankungen (Depression, Angststörungen, Psychose und Suchterkrankungen).

Für die Klient*innen bot das Seminar auch eine Plattform für den Austausch von Erfahrungen und das Erlernen von Bewältigungsstrategien, laut 12h Seminar Erste Hilfe für die Seele für Erwachsene von pro mente Austria. Besonders möchten wir den Mut und das Engagement der Klient*innen hervorheben, die an diesem Seminar teilgenommen und ihre persönlichen Erfahrungen geteilt haben. Ihre Beiträge waren von unschätzbarem Wert und trugen maßgeblich zum Erfolg dieses Seminars bei.

Wir freuen uns darauf, in Zukunft weitere solcher Seminare anbieten zu können, um unseren Klient*innen auch über diesen Weg wertvolle Lernerfahrungen und Unterstützung bieten zu können.

Dieses Seminar wurde von strada OÖ organisiert, geleitet von Andrea Viertelmayr und Erwin Kargl.

strada OÖ bei der Vernetzungsplattform in Wien mit Herrn Bundesminister Johannes Rauch

Bei der Vernetzungsplattform am 18. September in Wien war der Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz Johannes Rauch zu Gast. Es gab einen Austausch der Selbstvertretungsorganisationen aus den verschiedenen Bundesländern zu den Themen der Interessenvertretungen, Selbsthilfe und Peer-Arbeit.

Copyright: © BMSGPK/Iris Dorfegger

Vereinbarung der IV mit pro mente OÖ

Die IV Vereinbarung, die die Zusammenarbeit der Interessenvertretung strada OÖ mit pro mente OÖ regelt, wurde in einem partizipativen Prozess überarbeitet und von Geschäftsführer Gernot Koren, sowie der Gesamtsprecherin IV Heidi Pletzenauer am 5.4.2022 unterschrieben.

Änderungen finden sich vor allem in den Bereichen, die die Wahl der Interessenvertreter:innen regeln.

Die IV Vereinbarung 2022 können Sie hier herunterladen:

NICHTS ÜBER UNS OHNE UNS!

Positionspapier strada OÖ

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen mit psychischen Problemen adäquate Behandlung und Betreuung bekommen – im besten Fall schon bevor die Abwärtsspirale, die eine psychische Erkrankung mit sich bringt, sich zu drehen beginnt. Deshalb ist es wichtig, professionelle und niederschwellige Angebote auszubauen.

Wenn es gelingt, Menschen mit psychischen Problemen in ihrem gewohnten Umfeld – sei es zu Hause oder in der Arbeit – rechtzeitig zu stabilisieren, können nicht nur soziale Probleme und schwere Krankheitsverläufe, sondern auch Kosten für langwierige Behandlungen sowie Maßnahmen zur Wiedereingliederung vermieden werden.

Das vollständige Positionspapier hier lesen und herunterladen: